Luxusoberfläche und Farbtiefe

Das von diederendirrix architecten entworfene Rathaus von Krimpen aan den Ijssel ist ein echtes Stadtgebäude. Dank des strategischen Ansatzes von Wiederverwendung und Nachhaltigkeit gehört eszu den innovativsten Rathäusern in den Niederlanden. Die Keramikfliesen von Mosa Facades tragen ganz wesentlich zu diesem Ziel bei und verleihen der neuen Landmarke eine besondere Optik.

Zur Referenzen und Fallstudien

 

 

Weil das vorhandene Rathaus baufällig war, startete die Gemeinde Krimpen aan den Ijssel eine Ausschreibung mit einer speziellen Anforderung: Das neue Rathaus sollte das vorhandene Gebäude auf irgendeine Weise einschließen. Außerdem spielte Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle. Diederendirrix architecten stellten sich dieser Herausforderung und gewannen den Wettbewerb mit einem cleveren Design, bei dem das bestehende Fundamente als Grundlage für das neue Gebäude dient. Ihr Entwurf ist ein elegantes, modernes städtisches Wahrzeichen.

 

Raadhuis-Krimpen-aan-den-IJsel-10.jpg
Raadhuis-Krimpen-aan-den-IJsel-12.jpg

 

Seine skulpturale Form lässt das Gebäude, das teilweise im Wasser steht, angenehm und freundlich erscheinen. Von dem markanten Bau aus bietet sich ein Blick auf einen angrenzenden Park. Auf den in zwei Bereiche geteilten 5.000m² ist nicht nur das Rathaus, sondern auch das Regionalbüro der Rabobank Krimpenerwaard untergebracht. Während das L-förmige Rathaus nach Südwesten zum Marktplatz hin ausgerichtet ist, zeigt die Schauseite der Rabobank zur Einkaufsmeile der Stadt.

Im Erdgeschoss des Rathauses befinden sich der Empfangsbereich mit öffentlichen Schaltern, die Betriebskantine, Konferenzräume und der Rathaussaal. Die unterschiedlich tiefen Flächen sind auf verschiedene Funktionen ausgerichtet. Der Rathaussaal besticht durch eine glasierte Fassade mit doppelter Deckenhöhe. Er nimmt eine exponierte Position lotrecht zum Haupteingang ein und weist zum Vorhof des Eingangs. In einem gestuften Bereich, der bis in das Wasser reicht, sind Büros untergebracht. Der längliche, moderne Glockenturm ist in perforierten Stahl gehüllt und wird vom Stadtwappen geziert. Dank des flexiblen Übergangs zwischen dem Rathaus und der Rabobank kann das Gebäude bei Bedarf ganz einfach intern angepasst werden.

 

 


„Das Fassadenmaterial musste verschiedene Kriterien in puncto Nachhaltigkeit und Ästhetik erfüllen.“

 

Raadhuis-Krimpen-aan-den-IJsel-02.jpg
Raadhuis-Krimpen-aan-den-IJsel-08.jpg
Raadhuis-Krimpen-aan-den-IJsel-11.jpg

 

 

„Die zurückgesetzten Fenster unterbrechen die monolithische Erscheinung des Gebäudes und schaffen Tiefe, insbesondere durch die variierenden Schatten.“

 

Um dem alten Gebäude Tribut zu zollen, wurde auf dem vorhandenen Fundament eine leichte, demontierbare Stahlstruktur errichtet. Durch die Nutzung des bestehenden Unterbaus war keine neue Pfahlgründung nötig, sodass Ressourcen und Zeit gespart und Lärm vermieden werden konnten. Elemente wie eine geothermische Pumpe, Solarmodule, ein Gründach und die Cradle-to-Cradle Silver-zertifizierten Fliesen von Mosa Facades tragen zur hohen Nachhaltigkeit des Gebäudes bei, das mit einer Energieklasse von A++ energieneutral ist.

Das Fassadenmaterial musste verschiedene Kriterien in puncto Nachhaltigkeit und Ästhetik erfüllen. „Wir benötigten ein Material, das einen soliden Eindruck macht, um den öffentlichen Charakter des Gebäudes widerzuspiegeln, dabei aber nicht zu förmlich oder kalt wirkt. Außerdem sollte es eine ebenso klassische wie moderne Optik und Haptik aufweisen, die sich natürlich in die Umgebung einfügt“, erklärt Rob Meurders von diederendirrix. „Wichtig war auch, dass es leicht und hell ist.“ Ein zusätzlicher Pluspunkt wäre ein großes Format.

 

Raadhuis-Krimpen-aan-den-IJsel-06.jpg

 


 

 

„Mir gefällt, dass die Fassade aus jedem Winkel anders aussieht und nicht sofort offensichtlich ist, aus welchem Material sie besteht, sodass ein Überraschungseffekt gegeben ist.“

 

Mit die Core Collection Solids-Serien von Mosa Facadesin Sand Beige 5114 wurden alle diese Anforderungen erfüllt. Die eigentlich in 60×60 cm erhältlichen Fliesen kommen hier in Sondergrößen von 60×120 cm, 40×120 cm, 30×120 cm und 20×120 cm zum Einsatz und umgeben sogar die Bögen im Wasser. „Wir waren auch sehr angetan von der detaillierten Oberfläche und der Farbtiefe der Fliesen“, fügt Meurders hinzu. Die Fliesen passen optisch ganz hervorragend zu den schmalen, bronze eloxierten Fenstern. Die zurückgesetzten Fenster unterbrechen die monolithische Erscheinung des Gebäudes und schaffen Tiefe, insbesondere durch die variierenden Schatten. Für eine harmonische Außenwand wurden auch die Fensternischen mit den Fliesen verkleidet. Hierfür waren spezielle Gehrungsstöße erforderlich. Darüber hinaus ist die Fassade abnehmbar: Am Ende des Lebenszyklus des Gebäudes können die Cradle-to-Cradle Silver-zertifizierten Fliesen von Mosa ganz einfach entfernt werden.

Meurders: „Mir gefällt, dass die Fassade aus jedem Winkel anders aussieht und nicht sofort offensichtlich ist, aus welchem Material sie besteht, sodass ein Überraschungseffekt gegeben ist. Jede Fliese ist anders, und gemeinsam bilden sie eine lebendige Fassade, die abstrakt und dennoch handwerklich solide wirkt.”

 

Raadhuis-Krimpen-aan-den-IJsel-04.jpg

 

Projektdetails
Projekt: Raadhuis Krimpen aan den IJssel
Architekt: Diederendirrix architecten
Ort: Krimpen aan den IJssel (Niederlande)
Fertigstellung: 2014
Mosa-Kollektion: Core Collection Solids
Weitere Informationen

An die Beratung und Unterstützung stellen wir höchste Ansprüche. Wir suchen aktiv das Gespräch und zeigen Interesse für Ihre Fragen. Haben Sie Fragen zu diesem Projekt oder möchten Sie über die Möglichkeiten für Ihr Projekt sprechen?

Kontakt zu Mosa