Zur Referenzen und Fallstudien

 

Gelebte Nachhaltigkeit: Der Kornblume Bioladen

Wer im „Kornblume“ Bioladen in Langenthal in der Schweiz einkauft, den erwartet mehr als biologisch wertvolle Produkte. Ziel des Geschäfts ist nicht nur der Verkauf, sondern gleichzeitig ein Kommunikationserlebnis zu schaffen – und das zwischen dem Team des Bioladens und den Kunden ebenso wie zwischen den Kunden selbst.

 


 

Dabei spielt eine Idee eine zentrale Rolle: die Nachhaltigkeit. Sie war streng genommen sogar der Auslöser für die Umgestaltung des Geschäftes. Denn das Unverpackt-Sortiment des Bioladens sollte erweitert werden, nur fehlte leider der Platz dafür. Eine Aufgabe, der sich Innenarchitekt Stefan Leuenberger vom Büro Best-Raum gern stellte.  

Sein Ziel war es von Anfang an, den ökologischen Anspruch der Kornblume auch im Design und den verwendeten Materialien umzusetzen. Der komplette Raum sollte naturnah gestaltet werden und eine neutrale, erdige Atmosphäre als Hintergrund schaffen. Vor diesem Hintergrund sollten sich die Produkte präsentieren und insgesamt für die Besucher ein multisensorischer Eindruck entstehen. 

 

Kornblume-Bioladen-Langenthal-03.jpg

 

Natürliche Materialien, Upcycling und Cradle-to-Cradle-Fliesen als ideale Lösung

Blickt man heute auf das Ergebnis, zeigt sich, dass viele einzelne Elemente dazu beigetragen haben, die Nachhaltigkeit durchgängig umzusetzen. So wurden beispielsweise nur natürliche Farben auf Basis von Leinöl oder mineralische Wandanstriche eingesetzt, die alten Regale aufgearbeitet und wiederverwendet und selbst die Lampen über der Theke sind keine neuen Modelle, sondern umgearbeitete Lampen, die jetzt über LED-Technik verfügen. Auch die alte Theke ist geblieben, selbst wenn sie neue Funktionen übernommen hat – denn statt bisher einer Kassenstation brauchte die Kornblume nun zwei, und dafür war die Theke zu klein. Für den Boden stand für Leuenberger die Entscheidung gleich zu Anfang fest: Er entschied sich für Fliesen von Mosa. Leuenberger weiß, warum: „Ich bin Fan von Mosa. Das Cradle-to-Cradle-Zertifikat der Fliesen ist eines der Kernargumente beim nachhaltigen Bauen. Aber auch der Support durch Mosa macht das Arbeiten für mich sehr einfach.“

 

„Ich bin Fan von Mosa. Das Cradle-to-Cradle-Zertifikat der Fliesen ist eines der Kernargumente beim nachhaltigen Bauen.“

Kornblume-Bioladen-Langenthal-07.jpg
Kornblume-Bioladen-Langenthal-06.jpg

 

Projektunterstützung und digitale Services

Das fängt für ihn bei der Bemusterung an. So können die Kunden von Stefan Leuenberger nicht nur die Haptik erfahren, auch Reinigungstests und andere Prüfungen sind gut zu erledigen. Am meisten überzeugen ihn aber die digitalen Services. Am konkreten Projekt: Leuenberger entschied sich für Core Collection Solids-Fliesen in zwei verschiedenen Farben in der Größe 60 x 60 cm. Gemixt wurden die beiden Farben im Verhältnis ¾ zu ¼. Das Muster erstellte er per Zufallsgenerator im Mosa Pattern Generator und übertrug es gleich in sein eigenes CAD-Programm. Damit konnte er nicht nur zügig in der Gestaltung weiterarbeiten, er hatte gleichzeitig das fertige Verlegemuster für den Fliesenleger parat.

 

Kornblume-Bioladen-Langenthal-01.jpg
Kornblume-Bioladen-Langenthal-05.jpg

 

 

 

„Das Muster erstellte er per Zufallsgenerator im Mosa Pattern Generator und übertrug es gleich in sein eigenes CAD-Programm.“

Architektur mit Farbe optimieren

Die Entscheidung für die Core Collection Solids-Fliesen fiel noch aus einem anderen Grund. Die Fliesen haben einen neutralen Charakter und weisen dennoch eine Fließrichtung in sich auf. Die Pigmente, die von Fliese zu Fliese laufen, schaffen eine gute Verbindung zwischen den beiden eingesetzten Farbtönen. So konnte Leuenberger durch den Farbmix die Flächen auflockern und trotzdem eine einheitliche Fläche gestalten. Für ihn besonders wichtig, denn es ging ihm auch darum, die „bestehenden Architekturgegebenheiten mit Farbe zu optimieren“, so Leuenberger weiter. Ein weiteres Element in dieser Optimierung: Am Ende des Geschäfts fällt dem Besucher gleich eine Wand in Terrakotta-Farbe auf. Die Farbgestaltung löste eine der architektonischen Herausforderungen: Der Kornblume Bioladen besteht auf zwei vorher separaten Geschäftsteilen, so dass ein langer, schmaler Grundriss entstand. Die Verbindung zwischen beiden Teilen ist sehr eng. Dank der farbigen Gestaltung entfaltet die Wand eine hohe Zugkraft für den Besucher und leitet ihn durch das ganze Geschäft bis zum Ende. Dort befindet sich das jetzt erweiterte Angebot an unverpackten Produkten.

Die Zusammenarbeit mit Mosa war für Stefan Leuenberger keine neue Erfahrung. Trotzdem ist er immer wieder davon begeistert: „Wenn Mosa das Fundament eines Konzeptes bildet, sind optimale Grundvoraussetzungen gegeben und es kann nur noch schöner werden.“ Der Bioladen Kornblume ist der lebendige Beweis dafür, was Leuenberger damit meint…

Kornblume-Bioladen-Langenthal-02.jpg
Projektdetails
Projekt: Der Kornblume Bioladen
Architekt: BEST-RAUM
Ort: Langenthal (Schweiz)
Fertigstellung: 2019
Mosa-Kollektion: Core Collection Solids
5106 V 060060 und 5122 V 060060
Weitere Informationen

An die Beratung und Unterstützung stellen wir höchste Ansprüche. Wir suchen aktiv das Gespräch und zeigen Interesse für Ihre Fragen. Haben Sie Fragen zu diesem Projekt oder möchten Sie über die Möglichkeiten für Ihr Projekt sprechen?

Kontakt zu Mosa