ProHealth Care
Cannon Design

Zur Referenzen und Fallstudien

 

Die Pfeiler eines durchdachten Designs

Die Ausstrahlung und das Design des Gebäudes spielt auch für Patienten immer häufiger eine Rolle bei der Wahl einer Gesundheitseinrichtung. Aus diesem Grund suchen Designer nach innovativen Wegen, um Gesundheitseinrichtungen mit einer positiven Umgebung zu gestalten, in der sich Patienten sicher fühlen und die den Heilungsprozess unterstützt. CannonDesign, eines der weltweit größten Designbüros für Gesundheitseinrichtungen, nahm die Herausforderung an und gestaltete das UW Cancer Center von ProHealth Care in Wisconsin, USA. Das Ergebnis ist eine warme, offene und einladende Inneneinrichtung, die Ruhe ausstrahlt. Ein Ort, der in einer schwierigen, anstrengenden Zeit Trost bietet.


 

Die Architektin Heather Clinger, die für die Innenarchitektur zuständig war, erklärt, wie wichtig ein durchdachtes Design für Gesundheitseinrichtungen ist. „Natürlich wollen die Patienten am liebsten gar nicht hier sein, aber im Verlauf einer Behandlung müssen Sie unzählige Male über diesen Fußboden laufen. Daher bildeten die Patienten die Grundlage für unseren Entwurf“, erläutert Clinger. „Wir wollten sie gerne beteiligen und baten sie, an der Gestaltung mitzuwirken. ProHealth hatte sehr interessierte Patienten, die sich besonders auf das Infusionszentrum von ProHealth Care konzentrierten; es sollte offen sein und Kontakte fördern, aber auch separate Bereiche bieten, die als Rückzugsmöglichkeiten dienen können. Außerdem war es wichtig, dass es immer etwas Neues zu entdecken gibt, da die Patienten hier viel Zeit verbringen. Neben den Patienten stand uns ein auch ein Team aus Mitarbeitern von ProHealth Care zur Seite.“

Nachdem CannonDesign sich einen Überblick über die Wünsche der Patienten und Mitarbeiter verschafft hatte, begaben sich die Designer auf die Suche nach geeigneten Designkonzepten und Materialien. Als Grundlage für den Entwurf dienten fünf Pfeiler, die von Konzepten wie Wärme und Dynamik bis hin zu Eigenschaften wie rollstuhlfreundlich und nachhaltig reichten.

 

Pro-Health-Wisconsin-04.jpg
Pro-Health-Wisconsin-05.jpg

 

Wärme und Nähe
Clinger erklärt: „Die Patienten legen viel Wert auf offene Räume, in denen sie einander begegnen können.“ Daher haben wir in den Gemeinschaftsräumen und den separaten Räumen, in die sie sich bei Bedarf zurückziehen können, Kamine aufgestellt, die mit Musterwänden aus Mosa-Fliesen kombiniert wurden. „Angesichts der harten Winter in Wisconsin ist eine zusätzliche Wärmequelle alles andere als überflüssiger Luxus.“

 



„Wir haben eine attraktive, organische Ausstrahlung geschaffen. Keine zwei Fliesen sind identisch.“

Dynamisches Lichtspiel
Da viele Patienten das Therapiezentrum immer wieder aufsuchen müssen, entschieden sich die Designer für Materialien, die sich je nach Tageszeit und Perspektive verändern. Die Reihe Terra Tones von Mosa trägt mit abwechselnden Schattierungen und Tiefen zu dieser Dynamik bei. Die Farben der Fußbodenfliesen imitieren die Lichtänderung und unterstützen dadurch die Räumlichkeit des Entwurfs. Das Farbspektrum der Einrichtung knüpft außerdem an die Naturlandschaft an, in der sich das Therapiezentrum befindet. Clinger erklärt: „Wir haben eine attraktive, organische Ausstrahlung geschaffen. Mosa half uns dabei, dieses Ziel zu erreichen, da die Fliesen sogar innerhalb des Musters Änderungen aufweisen. Keine zwei Fliesen sind identisch.“

 

Pro-Health-Wisconsin-01.jpg
Pro-Health-Wisconsin-06.jpg

 

Rollstuhlfreundlich und rutschhemmend

Wegen der Winter in Wisconsin suchten wir besonders rutschhemmende Fußböden, denen auch Streusalz nichts anhaben kann. Außerdem sollten die Böden auch für Menschen geeignet sein, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Die enorme Maßhaltigkeit und die rektifizierten Kanten der Fliesen sorgen für perfekte Flachheit und ermöglichen sehr schmale Fugen, während der hohe Rutschhemmungs-Wert zur Sicherheit beiträgt“, erläutert Clinger.

Nachhaltigkeit

„Cannon legt großen Wert auf Nachhaltigkeit. Aus diesem Grund ist es immer das erste Thema, das wir mit dem Kunden besprechen. Mosa ist der erste und einzige Hersteller, der Cradle to Cradle®-zertifizierte Keramikfliesen anbietet. „Natürlich hat sich das auf unsere Entscheidung ausgewirkt“, gibt die Architektin zu, die bei diesem Projekt auch auf andere Unternehmen setzte, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben. Clinger erklärt: „Wir arbeiten gerne mit Unternehmen wie Mosa zusammen, die so denken wie wir und sich für unser Projekt interessieren. Wir wollen eine dauerhafte Beziehung und nicht nur irgendein Produkt für ein Projekt vorschreiben.“

 









„Wir arbeiten gerne mit Unternehmen wie Mosa zusammen, die so denken wie wir und sich für unser Projekt interessieren.“

Pro-Health-Wisconsin-03.jpg
Projektdetails
Projekt: ProHealth Care UW Cancer Center
Architekt: CannonDesign
Ort: Wisconsin (Vereinigte Staaten)
Fertigstellung: 2014
Mosa-Kollektion: Terra Tones
Weitere Informationen

An die Beratung und Unterstützung stellen wir höchste Ansprüche. Wir suchen aktiv das Gespräch und zeigen Interesse für Ihre Fragen. Haben Sie Fragen zu diesem Projekt oder möchten Sie über die Möglichkeiten für Ihr Projekt sprechen?

Kontakt zu Mosa